personel blog | musiker | fotograf

Schlagwort: Fotografie

Verkehrsschildkröten

Ein Strassenbaurelikt an der Wahrnehmungsgrenze


Irgendwie kennt man sie, diese gelben, kleinen Stahlgebilde. Die Älteren unter uns erinnern sich bestimmt noch, wie sie in ihrer Kindheit die Fußgängerüberwege beleuchteten. Ein typischer Fall von Kenne-ich-aber-ich-hab-keine-Ahnung-wie-das-heißt. Als Fotograf faszinieren mich solche alltäglichen Kleinigkeiten, die mit unserem geistigen Augenwinkel jeden Tag verstecken spielen. Wie kann es sein, dass wir alltägliche Dinge zwar wahrnehmen, aber ganz selbstverständlich ausblenden? Bei mir ging es in diesem Punkt soweit, dass ich beim besten Willen den Namen dieser gelb-martialischen Leuchten nicht erinnern konnte. -Nach einiger Recherche ließ sich das Rätsel lösen: Es handelt sich um so genannte „Verkehrsschildkröten“, die ab den 50er Jahren recht populär wurden. Heutzutage sind sie in aller Regel außer Betrieb, da durch kostengünstigere Reflektor-Baken ersetzt. Trotzdem lassen sich diese oft mitten im städtischen Raum finden. Unscheinbar, gelb und an der Wahrnehmungsgrenze.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Verkehrsschildkröte

Drops the sh*t out of the rain!

Autorevuenon 55mm f1.4 ©christiansurrey

Wenn du mal nicht weißt, was du tun sollst. Es gibt immer die Möglichkeit sein Objektiv mit Makro-Verlängerungen auszustatten und so die Naheinstellgrenze massiv zu verkleinern. Ziemlich erstaunlich, was man so im kleinen Beet im Hinterhof entdecken kann.

Auf diesen Foto habe ich Blätter von Schwertlilien im Garten zu Motiv gewählt und es im Anschluss schwarz-weiss bearbeitet. Da die Fotografie mit Makroringen und Makrofotografie im Allgemeinen sehr viel Licht benötigt, gilt der Tipp: Unkomplizierte Makrofotografie sollte immer bei bestem Tageslicht stattfinden. Dämmert es draußen schon, ist es schon zu spät für einen Makroschnappschuss.

© 2022 Christian Surrey

Theme von Anders NorénHoch ↑

Cookie Consent mit Real Cookie Banner